Was es davon noch gibt? Filofax: im Smartphone. Tageszeitung: Ersetzt durch Google. Füller: überflüssig. Die Brille, die ist im Moment noch nützlich. Dieses Foto würde übrigens noch mit Film aufgenommen. 36 Bilder. Sie wissen schon.

Digitale Transformation abgesagt: Unternehmen zu schlecht organisiert.

„Wird Ihrem Unternehmen die digitale Transformation gelingen?“ Wer jetzt ehrlich antwortet, muss oft mit einem lauten „Nein!“ reagieren. Manchmal wirken noch nicht einmal die Versuche, die man anstellt, um „Digitalisierung“ zu betreiben, ernsthaft. Da wird eine eigene Abteilung gegründet. Nette Idee. Aber! Mit Taylorismus ist das Neue nicht zu erschließen. Außerdem muss die Integration von…

Zu wenige Stühle sind besetzt: Unternehmen fehlen herausragende Projektleiter, die Zukunft gestalten, auch wenn es schwierig und ungewiss wird.

Gesucht: Herausragende Projektleiter

Es gibt zu wenig herausragende Projektleiter für die anstehenden Aufgaben, zu wenige Menschen, die ad hoc Kooperationen organisieren können, um Innovationen zu schaffen. Es gibt zu wenige Menschen, die Teams organisieren können, die unter anderem die Digitalisierung vorantreiben und neue Geschäftsmodelle etablieren. Das macht mir Sorgen. Große Sorgen. Vor allem, da in Sachen Projektmanagement immer…

Projektleiter sind die, die Unternehmen Zukunft verschaffen. Mit der Rolle des obersten Experten hat das nichts zu tun.

Proutine, oder: Mit Projekten ist mehr möglich, als man ahnt.

Würden wir einen heutigen Projektleiter ins Jahr 2030 teleportieren, er wäre heillos überfordert. Das liegt daran, dass die Vorhaben, die wir heute als Projekt verstehen und betiteln, noch so stark tayloristisch gedacht sind, dass sie weit unter ihren Möglichkeiten bleiben. Projekte sind dazu da, das Neue in die Welt zu bringen, zu gestalten, die Zukunft…

Welches Projekt darf bei Ihnen auf die Bühne? Irgendwann ist sie voll. Weshalb es Sinn macht, auch mal "Nein" zu sagen und Projekte nicht zu starten.

Überforderte Unternehmen

Haben Sie auch das Gefühl, dass in Ihrem Unternehmen zu viele Projekte parallel zu bearbeiten sind? Und dass keines davon wirklich fertig wird? Sie sind nicht alleine. Wir beobachten immer mehr und immer deutlicher, wie sich Unternehmen mit der Anzahl der Projekte und Vorhaben überfordern. Projekte zu starten ist leicht, jedoch ein sinnvolles Ergebnis zu…

Bei einer Marke geht es vor allem um Vertrauen. Eines der Bücher, das mich heute noch sehr bewegt, ist von Hans Domizlaff aus dem Jahr 1951: Die Gewinnung des öffentlichen Vertrauens.

Fünf inspirierende Bücher: (m)eine persönliche Liste.

Eine Welt ohne Bücher? Mir würde viel fehlen, sehr viel. Bücher liefern Geschichten aus einer anderen Perspektive und im Gegensatz zu Blogs sind Bücher ein abgeschlossenes Werk. Der Autor liefert mir zum Inhalt auch seine Struktur der Dinge. Was waren diejenigen Sach- und Fachbücher, die mich bisher am meisten inspiriert haben? Dieser Frage bin ich nachgegangen.…

Wie kann der Innenstadthandel überleben? Diese Frage bleibt mit dem Abschied von der ÖkoCity unbeantwortet.

Abschied von einer Idee: die ÖkoCity ist tot. Was kommt jetzt?

Dieser Artikel markiert einen Abschied. Den Abschied von der Idee einer ÖkoCity. Nicht einer ökologischen Stadt, vielmehr von der Idee, einer Stadt und ihrem Einzelhandel durch ökologisches Unternehmertum und ökologische Produkte einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. Die Idee wurde 2007 geboren und hat sich inzwischen überholt: ökologisches Handeln ist zu einem Hygienefaktor geworden. Bis in wenigen…

Bücher sind Lebenselixier.

Wow – Buchentdeckungen 2010 (2)

In Teil I unserer Buchentdeckungen 2010 haben wir „RESET“ von Richard Florida, „Tribes“ von Seth Godin,  „Free“ von Chris Anderson und „Meconomy“ von Markus Albers vorgestellt. Hier nun Teil II unserer Buchentdeckungen 2010: Wir nennen es Arbeit, Holm Friebe und Sascha Lobo / Kopf schlägt Kapital, Günter Faltin / Ich bin dann mal offline, Christoph Koch…

Keine kleine Sache: die erste Auflage des Mini-Rock-Festivals in 2005

Mini-Rock-Festival: Ein Lehrstück über Unternehmertum

Was kommt dabei heraus, wenn sich 30 Jugendliche und ein Pate aufmachen in einer Kleinstadt ein Festival auf die Beine zu stellen? Die Antwort kann man heute greifen: das Mini-Rock-Festival. 2004, im Rahmen des ersten Horber Jugendforums, hatte das Vorhaben seinen Anfang. Zwischen 14 und 23 Jahre alt waren die Macher zu der Zeit. Viele…

Fundstück: Lemonade

Was macht man, wenn man gefeuert wird? 16 ehemals Angestellte in der Kreativbranche schicken mit „Lemonade“ eine erfrischend sympathische Botschaft: re-think … make a difference … to have a really good reason to get up every day … put your energy in the things you love … if you’ll do what you love, money will…

Wie man Unternehmer-Sein lernen kann

Dieser Artikel erschien ursprünglich im Antikrisenblog. Was ist das eigentlich, ein „Unternehmer“? Und wie kann man das Unternehmer-Sein lernen? Echte Unternehmer sind schließlich derzeit gefragt. Menschen, die etwas unternehmen, etwas auf die Beine stellen. Menschen, die nach vorne schauen. Auch wenn es vielleicht nicht ganz einfach ist. Menschen, die selbst eine Lösung suchen und nicht…