Wo liegt die Zukunft der Stadt, worauf setzen wir? Unter anderem diese Frage muss beantwortet werden, um sinnvoll Maßnahmen zu definieren. Hier die Stadtsilhouette von Horb am Neckar.

Strategie für eine Stadt

Die politische Arbeit in Gremien ist kompliziert. So kompliziert, dass langfristig wichtige Dinge in Einzelfallentscheidungen abgewogen werden, die keinem Gesamtbild gerecht werden, sich gar widersprechen. Das hemmt die Entwicklung einer Stadt umso mehr, je weniger die Fraktionen miteinander über Ziele diskutieren. Wer Teil eines solchen Gremiums ist, ist nicht selten frustriert ob der schlechten Ergebnisse…

Der Projektstrukturplan: Mutter aller Pläne.

Projekten Struktur geben

Erfolgreiche Projektarbeit lebt sehr stark von der Strukturierung eines Vorhabens. Wem es gelingt, eine klare Struktur auszuarbeiten, tut sich in vielen Dingen leichter: er wird weniger vergessen, Besprechungen laufen schneller, die Kommunikation ist klarer und Verantwortlichkeiten eindeutiger. Kurz: Projekte gehen leichter von der Hand. Die gute Nachricht: mit dem Projektstrukturplan (PSP) gelingt diese Strukturierung recht…

Wer fixe Projektkosten nennt, der flunkert immer dann, wenn er keine Wahrscheinlichkeiten dazu angibt.

Stuttgart 21: Wer konkrete Kosten nennt, der flunkert

Es gibt wahrlich genug Meinungen und Kommentare zu „Stuttgart 21„, dem Bahnprojekt Stuttgart-Ulm. Da nennt mal der eine eine Zahl, dann der andere und keine will so recht zur anderen passen. Kann auch gar nicht sein, denn bei Projektkosten gibt es nicht einen festen Wert, den man garantiert erreichen wird. Vielmehr jongliert man mit Wahrscheinlichkeiten.…

Projektplanungsinstrumente wie der Projektstrukturplan helfen, ein Vorhaben gedanklich zu durchdringen

Projektplanung ist Denken

Auch wenn es immer wieder anders verkauft wird: um mehr geht es nicht bei der Projektplanung. Projektplanung ist Denken. Es gilt über das anstehende Vorhaben nachzudenken, sich zu überlegen, wie die Zielereichung zu schaffen sein könnte. Deshalb sorgt ein guter Projektplanungsprozess dafür, dass die geeigneten und notwendigen Menschen sich dieses Denkprozesses annehmen und eben dieser…

Gute Frage: was ist die richtige Strategie? Und wie entdecke ich sie?

Mächtiges Werkzeug: die Strategielandkarte

Mit ihr bringt man die Strategie eines ganzen Unternehmens auf ein Blatt im DIN-A4-Format. Man erkennt schnell Zusammenhänge und logische Brüche. Sie eignet sich als Kommunikationsmittel ebenso wie als Moderationsinstrument während der Entwicklung. Die Größe des Unternehmens spielt dabei im Ergebnis nur eine untergeordnete Rolle. Die Rede ist von der Strategielandkarte oder „Strategy Map“, wie…

Projektplanung ist Grundlage für gemeinsames Schaffen. Wer plant, lernt sein Projekt besser kennen, hat aber keine Garantie, dass es so kommen wird.

Projektplanung – eine Definition

Wir hier in Deutschland machen es uns manchmal besonders schwer, habe ich den Eindruck: wenn wir von Plan reden, dann denken wir, dass der sich bitteschön zu 100% in die Tat umsetzen lassen muss. Sonst ist es kein guter Plan, so die Annahme. Spätestens wenn wir in unseren Basisseminaren an das Thema Zeitplanung in Projekten…

Kreativität, die dritte Dimension im Projektmanagement, schafft neue Lösungen

Mal so richtig was Außergewöhnliches schaffen

Da stehen sie nun an, die großen Herausforderungen, sei es die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle in Unternehmen oder die Haushaltssanierung bei Bund, Ländern und Gemeinden. Und welche Lösungen kommen zu Tage? Sie gehen oft nicht weit genug, reichen nicht. Wie aber schafft man wirklich Außergewöhnliches, wie kommt man auf neue Wege, neue Denkansätze? Ganz zu Anfang…

Projekt oder Projektitis? Keine einfache Frage.

Projekt oder Projektitis? Versuch einer Definition

In meinen Seminaren ist es immer wieder eine Frage, die viele Teilnehmer brennend interessiert: was ist denn nun ein „Projekt“ und was ist keins? Derzeit herrscht vielerorts die Projektitis, alles wird zum Projekt, selbst die kleinste Aufgabe. Da beschleicht viele das Gefühl, dass das irgendwie auch nicht Sinn der Sache sein kann. Die allgemein verfügbaren…

Viel Reserve drin und trotzdem zu spät. Das geht besser.

Auf Nachfrage: Wie man Projekte früher abschließt.

Julian: „Was ist denn das gelbe ‚R‘?“ @Julian: Das gelbe „R“ steht für „Reserve“. Das ist der Teil, der in Zeitschätzungen bei herkömmlicher Projektplanung von Anfang an berücksichtigt wird. Man hat bei der Schätzung der Dauer im Hinterkopf, dass da noch Tages- und andere Arbeit neben dem Projekt zu erledigen sind. Diese Zeiten integriert man…

"Den Zusatzaufwand spar ich mir!"

„Projektplanung ist Zusatzaufwand.“ Mit dieser ungeprüften Annahme beginnen viele Diskussionen über den Nutzen von Projektmanagement. Doch ist Projektplanung wirklich zusätzlicher Aufwand? Ich behaupte „Nein!“. Im Gegenteil. Der Planungsaufwand sinkt sogar, wenn man die Instrumente des Projektmanagement anwendet. Denn Projektplanung kann man sich nicht „sparen“: man muss alle Aufgaben kennen, diese in der richtigen Reihenfolge bearbeiten…