Und, was jetzt?

Ifo-Geschäftsklimaindex: gehts nach oben und bleibt das so?

Ifo-Geschäftsklimaindex: gehts nach oben und bleibt das so?

Der ifo-Geschäftsklimaindex zeigt erfreuliche Ergebnisse: die Stimmung hellt sich auf. Schaut man in die unterschiedlichen Branchen rein und spricht mit den Menschen, erfährt man immer mehr, dass die Wirtschaft anzieht. Und, was machen Sie jetzt? Allenthalben freut man sich, dass es nochmal gut gegangen scheint, man die Pleite verhindert hat. Die Bedeutung von Antikrisenprogrammen sinkt im Steilflug, man geht über in Normalbetrieb. Aber mal ehrlich: was machen Sie jetzt, damit es Ihr Unternehmen das nächste Mal nicht wieder so hart trifft? Eins zeigt sich: die, die in der Krise „gut davongekommen sind“, hatten die Hausaufgaben bereits vorher gemacht. Bei vielen Unternehmen hat die Flaute nur einen Trend beschleunigt, der sich vorher schon abgezeichnet hat. Fünf Ideen, damit das nächste Tief nicht so tief wird:

  1. Eine neue Branche erschließen, die gegenüber den bisherigen Absatzmärkten zeitversetzt reagiert oder in stabilere Branchen vorstoßen, der Stabilität wegen, auch wenn die Marge vielleicht niedriger ist (nützlich ist die Ansoff-Matrix, vgl. „Der Ansoff-Faktor„)
  2. Ein Alleinstellungsmerkmal aufbauen, das sich in höheren Preisen niederschlägt
  3. In die Erschließung neuer Einnahmequellen bzw. Geschäftsfelder investieren, nicht mit allen Produkten gleichzeitig Geld verdienen wollen (vgl. Portfolio-Analyse als strategisches Instrument, etwa in „Produktlebenszyklus“ bei wikipedia.de oder im Controlling-Portal)
  4. Eine schlagkräftige Projekttruppe aufbauen, die in im Fall des Falles, sprich in Krisenzeiten, schnell und systematisch agieren kann (vgl. „Kurzfristig neues Geschäft entwickeln: ‚Task-Force-Management'“)
  5. Auf Innovationen setzen, die außerhalb des (kopierbaren) Produktes liegen, d.h. den Kunden und seinen Bedarf besser verstehen (etwa wie Apple, vgl. „Ode an das iPhone„)

Mit einem gut formulierten Projektauftrag, übergeben an die richtige Person, könnte jede einzelne dieser Wunder wirken … deren Umsetzungshäufigkeit ist (leider) nicht so hoch, wie man es beim Lesen vielleicht denken mag.

Ihr
Holger Zimmermann
Projektmensch.


Weitere Quellen:

Kommentar verfassen